Der Kult der 70er Jahre

Mode, Möbel und Style

70er Jahre Kult - Mode, Möbel und Style

70er Jahre Mode

Viele Trends, auch die Mode der 70er Jahre sind Folgen, der 68er-Bewegung. Die junge Generation wurde selbstbewusster und ließ sich keine Vorschriften mehr machen. Auch die deutschen Frauen, bekamen ein besseres Selbstbewusstsein. All diese Dinge, wirkten sich auf die Mode aus. Die jungen Frauen ließen sich die Mode, nicht mehr aus Paris vorschreiben. Die 70er Jahre Mode (siehe 20Jahrhundert.de), war eigentlich, die konsequente Weiterentwicklung der 60er Mode. Der Mini konnte nicht noch kürzer werden, deshalb folgten, als logische Konsequenz, die Hot Pants. Durch die Hippie-Bewegung beeinflusst, wurden aber auch lange Kleider und Röcke getragen. Wer sich nicht entscheiden konnte, trug Midi, eine Länge dazwischen. Die Mode wurde viel kombiniert, Mini mit Maxi, Midi mit Maxi oder Mini mit Midi, aber es wurden auch vermehrt Hosen von den Damen getragen. Das Straßenbild der 70er Jahre war sehr bunt und vielfältig, nicht so eintönig wie heute.

70er Jahre Mode

Filme wie "Saturday Night Fever" und Musikgruppen wie "Abba" und "Boney M." machten zusätzlich die Glitzerdiscomode modern. Nach diesen Vorbildern, trug die Jugend zur Disco, auch glänzende Hemden und glitzernde Hosen oder Kleider. Die festliche Kleidung wurde mit Pailletten und Perlen verziert.

Auch die Herren trugen, in den 70er Jahren, mehr Farben, zumindest die Krawatten waren farbenfroh und bunt. Die Hosen, zu den Anzügen, hatten auch einen Bootcut und die Sakkos waren schmal geschnitten, besaßen allerdings einen großen Revers. Die Frisuren waren voluminös. Die Damen trugen eine lockige Löwenmähne und auch die jungen Herren bevorzugten lange Haare, sehr zum Ärger ihrer Väter. Aber wichtig für die jungen Männer, der 70er Jahre Mode, waren der Bart und die Koteletten.

Für spezielles Interesse an der 70er Hippie Mode besuchen Sie die Webseite www.Hippie-Mode.com

Möbel und Wohnstile der 70er Jahre

Bunt, ausgeflippt und innovativ: Die Designs der 70er Jahre mischten die Welt auf. In kurzen Miniröcken, hohen Plateauschuhen und in knalligen Farben und Mustern gekleidet präsentierte eine ganze Generation ein neues Lebensgefühl. Der Mut zu mehr Farbe, einfallsreichen Formen und provokanten Styles beschränkte sich aber keineswegs auf ausgeflippte Modekollektionen. Auch die Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer und Küchen wurdem dem neuen Lebensgefühl in Form und Farbe angepasst.

70er Jahre Wohndesign - Stühle

Flower Power ist ein Schlagwort, das für die 60er wie 70er Jahre beschreibend eingesetzt wird, eine ganze Generation kategorisiert. Mit der Natürlichkeit der Flower Power wollten demonstrierende Jugendliche und junge Erwachsene gegen Krieg und für Frieden und Naturverbundenheit kämpfen. In den psychedelischen Mustern und den farbenfrohen Designs der neuen Mode fand Flower Power sein Gesicht und nicht zuletzt in den innovativen Möbeldesigns, Tapetenmustern und Wohnaccessoires der Inneneinrichtung in den 70er Jahren ist die Flower Power wieder zu finden. Das Alte musste raus, verstaubte Möbel in langweiligen Farben und Inneneinrichtung aus Großmutters Zeiten tauschten tausende junge Erwachsene in ihren eigenen Wohnungen gegen die flippigen und farbenfrohen Einrichtungsgegenstände experimentierfreudiger Designer aus. Praktisch musste es sein, damit man viel verstauen konnte. Aber auf den neuen und eigenwilligen Stil durfte nie verzichtet werden.

70er Jahre Möbel (Quelle: 20Jahrhundert.de) wirkten nicht nur durch neue Designs und ein nie dagewesenes Farbenreichtum innovativ, es wurden auch vollkommen neue Technologien und Materialien eingesetzt. Besonders Kunststoff wurde zu einem sehr beliebten Material für Einrichtungsgegenstände unterschiedlichster Art. Fortschrittsdenken und große Zukunftsvisionen bestimmten die Gemüter der in allen Bereichen rebellischen 70er Jahre Generation. Der Blick in die Zukunft bestimmte auch die neuartigen Formen beliebter Möbelstücke. Futuristische Designs waren angesagt. Etwa die kugelförmigen Stühle großer Möbeldesigner orientierten sich an der Raumfahrt und brachten den großen Fortschritt der Menschheit mit spacigen Möbeln in die Wohnzimmer vieler Menschen, die nach vorne blickten, die Welt beeinflussen wollten, neues schaffen wollten.

Die Mode der 70er Jahre drückt ein Aufbruchsdenken aus, präsentiert die Kreativität und Grenzen überschreitende Kraft einer zukunftsweisenden Generation. Tapeten, Möbel und Wohnaccessoires der 70er Jahre haben heute an Beliebtheit nicht eingebüßt. Die bunten Designs finden mittlerweile als Retro-Möbel ein neues Zuhause in modernen Haushalten und erinnern an das ganz besondere Zeitalter des Möbeldesigns.

Style der Siebziger

Farbig, ausgeflippt und mit viel Liebe zu ausgefallenen Mustern und Formen - der Style der 70er Jahre (Quelle: 20Jahrhundert.de) ist und bleibt unverkennbar. Ob in Sachen Outfit, Schminke, Inneneinrichtung oder Frisuren: Die 70er Jahre waren das Jahrzehnt innovativer Designs und neuartiger Vorstellungen in wohl jedem Lebensbereich, der sich optisch ausdrücken lässt. Die Flower Power Generation nutzte das Fortschrittsdenken ihrer Zeit für ihr ganz eigenes Selbstbewusstsein und präsentierte sich in neuer Form und neuer Farbe überall da, wo Veränderungen und Neuerungen möglich waren. 70er Style ist ein Lebensgefühl, das auch heute - Jahrzehnte später - an Charme nichts verloren hat und als Retro Style ein siegreiches Comeback feiert.

70er Jahre Style

Die Anhänger der Hippie Kultur in den 60er Jahren, die auch in den 70ern noch als Teile der Flower Power Generation bekannt waren, etablierten in den 70er Jahren ihr Selbstbewusstsein auf eine geradezu unübersehbare Weise. Eine radikale Naturverbundenheit drückte sich in den blumigen Tapetenmustern aus, die ganze Wohnungen zierten und besonders der starke Wunsch nach Innovation bahnte sich unaufhaltsam seinen Weg in alle Lebensbereiche. Alte und biedere Designs waren unerwünscht. Langweilige Kleidung war praktisch gar nicht vorhanden (siehe z.B. die Frauenshorts. Eine Jugendkultur setzte mit psychedelischen Mustern auf Blusen und Hemden, weiten und bunten Schlaghosen oder auffälligen Frisuren ein Statement, wie es die Welt noch nicht gesehen hatte. Der Style der 70er Jahre ist nicht einfach eine unter vielen Epochen bestimmter Fashion oder eines gewissen Designs. Style und Lebensgefühl, Mode und politisches wie gesellschaftliches Bewusstsein gehen hier Hand in Hand und verkörpern einen zukunftsweisenden Zeitgeist, den Willen einer selbstbestimmten Generation, die ihr Schicksal in die eigene Hand nehmen wollte, die mit Vorstellungen aus der Eltern- oder Großelterngeneration auf radikalste Weise brechen wollte.

Das Resultat dieser neuen Bewegung waren einfallsreiche Ausflüge in modische Abenteuer, radikal und innovativ umgesetzte Ideen im Möbeldesign und noch so vieles mehr. Alles neue wurde zunächst in einen nie enden wollenden Farbeimer getunkt, bevor es die Welt erobern konnte und verzaubert auch heute noch unzähllig viele Menschen mit dem Charme und dem Lebensgefühl der Flower Power Generation.